Agrarmarkt Austria Marketing GesmbH.
Dresdner Straße 68a
A-1200 Wien
Postfach 214
Tel. +43/1/33151
Fax +43/1/33151-499
 Ankunft am Schlachthof
 

Ankunft am Schlachthof die Geflügelannahme

Die Anlieferung der Tiere erfolgt nach einem genauen Plan, der meist bereits lange vor Aufzucht der Tiere festgelegt wird. Im Ankunftsbereich werden die Transportboxen entladen. Wie schon beim Beladen (Ausstallung) ist auch hier eine möglichst schonende und ruhige Vorgehensweise wichtig.

Typische Transportkiste für Hühner

Oft ist der Ankunftsbereich noch mit Ventilatoren zur Belüftung versehen, um bei unvorhergesehenen Wartezeiten auch an heißen Sommertagen den Tieren immer genug frische, kühle Luft zukommen lassen zu können.

Aus den Transportkisten kommen die Tiere in einen ebenfalls möglichst dunkel gehaltenen Bereich, intern als „Ruheraum" bezeichnet. Durch das geringe Lichtangebot warten die Tiere ruhig und bewegungslos. Hier kann auch noch Stress von Transport und Ver- oder Entladen abgebaut werden. Am Ende der Ruhepause setzt sich langsam ein Transportband am Boden des Raumes in Bewegung, welches die Tiere in den nächsten Raum führt.

Wichtige Schritte bei der Geflügelannahme sind natürlich auch das Wiegen der Tiere als Basis der Verrechnung (meist durchgeführt als Differenzgewicht aus leeren und vollen Transportbehältern) und die anschließende sorgfältige Reinigung derselben.

AMA-Streifen